Hinweise und Tipps zur Zuteilung eines persönlichen Platzes an Ihren Hund

Our Miss Brooks: Boynton's Barbecue / Boynton's Parents / Rare Black Orchid (Juli 2019).

Anonim

Egal wie klein oder groß Ihr Haus oder Ihr Hund ist, es ist wichtig, dass Ihr Hund innerhalb des Hauses, das sein Territorium ist, einen Bereich des Raumes hat, und dass er sein eigenes nennen kann. Ob es sich um einen ganzen Raum handelt, der den Wohnräumen Ihres Hundes gewidmet ist, oder wenn Ihr Hund eine Kiste hat und sein persönlicher Raum nur aus seiner Kiste oder seinem Zwinger besteht, wählen Sie den richtigen Platz und die Art von Raum für Ihren Hund sein eigenes "Territorium" ist sehr wichtig.

Warum braucht mein Hund sein eigenes Zuhause?

Selbst wenn Ihr Hund das Haus führt und dazu ermutigt wird, mit der Familie in jedem Zimmer mitzuarbeiten, benötigt Ihr Hund immer noch einen Platz, den er benutzen kann, um sich einzuschlafen, für ruhige Zeit oder wenn Sie brauchen um ihn von anderen Kommen und Gehen oder Aktivitäten innerhalb des Hauses zu schließen. Einen Platz zu haben, an dem sich Ihr Hund zurückziehen und sich sicher fühlen kann, wenn er sich überwältigt fühlt und das für Fremde und Kinder tabu ist, ist wichtig für das Wohlergehen Ihres Hundes und ihn wissen zu lassen, dass ihm dieser Platz zur Verfügung steht es. Manchmal müssen Sie Ihren Hund unbeaufsichtigt zu Hause lassen, während Sie ausgehen, und wieder Ihren Hund lehren, dass sein Zimmer oder seine Kiste der richtige Ort ist, um sich niederzulassen und abzuwarten, und dass er seinen Platz genießt und glücklich ist darin zu sein, ist alles Teil eines glücklichen und sicheren Hundes.

Den perfekten Ort auswählen

Sie werden vielleicht feststellen, dass Sie in der Lage sind, Ihrem Hund zuzuschreiben, wie Sie ihm seinen eigenen persönlichen Raum zuweisen, indem Sie ihn ändern oder dafür sorgen, dass er ein Zimmer oder eine Ecke des Hauses nutzt, das er natürlich suchte. Ob Sie sich für das Zimmer entscheiden oder einen Platz finden, den Ihr Hund benutzen sollte, oder wenn er es selbst in einem für Sie angenehmen Bereich findet, ist es wichtig, diesen Ort nicht zu verändern oder ihm einen neuen Bereich zuzuordnen Grund, nachdem er diesen Ort mit seinem persönlichen Raum in Verbindung gebracht hat.

  • Ihr Hund muss sich ausruhen und in der Lage sein, ruhig an seinem Platz zu sein, also vermeiden Sie, ihn in Gebieten zu finden, die viel Kommen und Gehen haben, besonders von Leuten, die nicht Teil der Familie sind, mit der er vertraut ist. Flure und Gehwege sind keine gute Wahl, obwohl sich der Bereich unter der Treppe als geeignet erweisen könnte, wenn er genug natürliches Licht bekommt.
  • Stellen Sie sicher, dass das Zimmer, die Ecke oder die Kiste Ihres Hundes seiner Größe entspricht. Alle Hunde müssen Platz haben, um aufzustehen, sich zu dehnen, herumzudrehen und sich frei zu bewegen, aber auch, wenn Sie einen kleinen Hund haben, kann die Bereitstellung eines zu großen Platzes überwältigend sein und sie nicht sicher fühlen lassen.
  • Wenn Hunde in Ruhe sind oder sich schlafen legen, halten sie ihren Rücken gerne an der Wand, und so ist ein Eckbereich oder zumindest eine feste Wand im hinteren Teil seines Raumes fast unverzichtbar.
  • Sie können feststellen, dass die Verwendung eines Bereichs der Küche oder ein Hauswirtschaftsraum kann praktisch sein, wie un Teppich Bereiche des Hauses für leichtere Säuberungen von Fell, Essen und Chaos machen!
  • Es ist wichtig, dass der Raum oder Raum Ihres Hundes warm genug ist und unabhängig von der Jahreszeit eine konstante Temperatur hat und nicht zu heiß oder zu kalt ist. Stellen Sie sicher, dass sich dieser Raum nicht in der Nähe von Türen befindet, die häufig geöffnet und geschlossen werden, und vermeiden Sie es, einen Punkt auszuwählen, der im direkten Sonnenlicht oder neben einem Heizkörper liegt.
  • Vermeiden Sie auch, Platz und Bett in die Nähe von Zugluft zu legen, und achten Sie darauf, dass der Boden, auf dem Ihr Hund liegt, kälter als höher ist.
  • Ihr Hund muss Zugang zu natürlichem Licht haben, wenn er während der Tageslichtstunden in seinem Raum gelassen wird, und daher ist ein geschlossener Schrank oder ein Raum ohne Fenster nicht angemessen.
  • Stellen Sie sicher, dass das Bett Ihres Hundes in seiner Ecke, Zimmer oder Kiste eine ausreichend dicke Basis und weiche Polsterung hat, um ihn vor dem harten Boden und auch vor der Kälte, die aus dem Bodenbereich sickern kann, zu schützen.
  • Erlaube deinem Hund, sein eigenes Bettzeug so zu gestalten, wie er es wünscht; Hunde graben oft in ihre Betten und machen eine Art Nest, und es ist unwahrscheinlich, dass er besonders glücklich mit seinem Bett ist, wenn Sie es immer "machen" oder aufräumen, nachdem er es benutzt hat!
  • Ihr Hund sollte Zugang zu frischem Wasser in seiner Ecke, Zimmer oder Kiste haben, und Sie können auch diesen Bereich benutzen, um ihm seine regelmäßigen Mahlzeiten zu füttern.
  • Es ist auch wichtig sicherzustellen, dass Ihr Hund genügend Spielzeug, Unterhaltungsquellen und vertraute Gegenstände in seinem Raum hat, um sicherzustellen, dass er sich sicher fühlt und nicht gelangweilt wird, wenn er zurückgelassen wird.
  • Stellen Sie sicher, dass Ihr Hund positive Assoziationen zu seinem persönlichen Raum hat, und nutzt ihn als Ort, an dem er sich gelegentlich befindet, und nicht nur an einem Ort, an den er geschickt wird, wenn er alleine gelassen oder abgewiesen wird.
  • Schließlich stellen Sie sicher, dass die ganze Familie, einschließlich Kinder, und alle Besucher, die Sie in Ihr Zuhause einladen, das Gebiet, das Ihr Hund sein Eigen nennt, verstehen und respektieren. Wenn sich Ihr Hund freiwillig in seinen eigenen Bereich zurückgezogen hat, um sich zu entspannen oder sich von zu viel Rauferei oder Fußverkehr zu entfernen, stellen Sie sicher, dass er dort nicht gestört wird oder keinen Grund hat, sich in seinem Bolzenloch unsicher zu fühlen.